Holtkämper Höhenflug am 31.10.2017

Ganz so schönes Wetter wie bei der „Generalprobe“ hatten wir jetzt in Brilon zwar nicht, aber der tolle Parcours der Sauerländer Bogenschützen hat die paar Regentropfen locker wieder wettgemacht. Besonders die liebevoll gestalteten selbst erstellten Ziele (ich sage nur „Hängendes Zebra“) in der Afrika-Runde haben Alle toll gefunden.

Da ließ sich unser wiederum betont einfach gehaltenes Regelwerk für den freundschaftlichen Paarewettstreit doch perfekt umsetzen:

  • jedes Paar sollte 160 Pfeile schießen
  • die Schüsse durften von den Paarteilen nicht aus identischen Situationen heraus abgegeben werden
  • pünktlich um 16:30h war Schluss.

Es wurde am Ende ganz schön schwierig, die Pfeile auch loszuwerden :-)

Herzlichen Dank an die Sauerländer Bogenschützen, dafür, dass wir Euren Parcours benutzen durften und an Alle, die sich auf diesen Spaß eingelassen haben – hier sind die Ergebnisse (Tschulligung :-))

Ebenso herzlichen Dank auch an Rebekka, die wieder auf ihrer Seite unser kleines Event sehr freundlich kommentiert hat – nämlich hier.

Dem Namen „Holtkämper Höhenflug“ hat sie dort bereits den Zusatz „1.“ hinzugefügt – klar, denn es geht ja um Wanderpokale. Also Marcus und Silke, Jule und Harald, Heike und Jürgen: lasst den Mut nicht sinken, denn es wird eine Chance geben, die Dinger wieder loszuwerden ;-)

Ein paar Impressionen des Vorbereitungstermins und des Tages selbst gibt es auch – danke an die Fotografen!